newsletter
Pl
De



 
„HER-Story” - Workshops zur Rolle der Frauen in der Geschichte und in der Gegenwart, , Krzyżowa 12.-18.11.2017 PDF Drucken E-Mail

Während des Projekts „HER-Story“ begegneten sich junge Menschen zwischen 16 und 19 Jahren aus Deutschland und Polen, um gemeinsam über Frauen im Wiederstand in unterschiedlichen historischen und politischen Kontexten zu lernen. Das Projekt gab den Jugendlichen die Möglichkeit, etwas über die Rolle von Frauen im Widerstand gegen den Nationalsozialismus oder die sozialistische Gewalt, in der DDR und der Volksrepublik Polen zu erfahren.

Sie beschäftigten sich mit Geschichten von sowohl berühmten als auch eher unbekannten Frauen. Anhand von Quellen wie Briefen und Tagebüchern, erfuhren die Teilnehmer*innen des Projekts über einzelne Frauenschicksale. Im Vordergrund stand dabei herauszufinden, wie die Lebensumstände jener Frauen waren, mit welchen Hindernissen sie zu kämpfen hatten und wie im Nachhinein ihr Handeln und ihre Geschichte in der Historiographie und der allgemeinen Öffentlichkeit rezipiert werden. Darüber hinaus wurden besondere Frauen der neueren Zeitgeschichte und der Gegenwart in den Blickwinkel der Betrachtungen gerückt. Der Widerstand von Frauen gegen ein politisches System, gegen eine Gesellschaft, die sie in ihrer Lebensführung einschränkt, ihr Engagement in der Frauenrechtsbewegung oder auch ihre alternative Lebensführung haben dabei den Mittelpunkt der Analysen dargestellt.

Die teilnehmenden Jugendlichen fertigten Portraits von unterschiedlichen Frauen an, die in der Vergangenheit im Widerstand waren oder heute ein widerständiges Leben führen. Darüber hinaus interviewten die Teilnehmer*innen ausgewählte Frauen verschiedener Generationen und dokumentierten dies filmisch unter Anleitung eines professionellen Filmteams. Diese Interviews sind ebenfalls auf diesem Projektblog zu sehen. Die Teilnehmer*innen erhielten ein professionelles journalistisches Medientraining sowie ein Training zum Umgang mit Zeitzeuginnen.

Blog: http://her-story.strikingly.com/


Mitveranstalter: Kreisau-Initiative e.V.

Partner: Stiftung Kreisau für Europäische Verständigung, Schloß Trebnitz, Bildungs- und Begegnungszentrum e.V., HERMES

Das Projekt wurde von der Stiftung EVZ und DPJW gefördert.