newsletter
Pl
De



 
Kreisau, newsletter Februar 2014
Temat: Kreisau, newsletter Februar 2014
Data wysyłki: 2014-03-05 12:21:38
Emisja #: 39
Zawarto∂æ:

Sehr geehrte Damen und Herren,


2014 ist einmal mehr ein Jahr der Herausforderungen für die Stiftung Kreisau. Wie werden wir ihnen gerecht werden, wie wird das Jahr der Jahrestage 2014 aussehen? Viel Arbeit liegt noch vor uns aber auch viele Gelegenheiten für Begegnungen mit Menschen, die das heutige Kreisau aus der Taufe gehoben haben und mit solchen, die es bis heute Tag für Tag zu einem Ort pulsierenden Lebens machen. Zu diesen Menschen gehören ohne Zweifel die pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Internationalen Jugendbegegnungsstätte und im Februar ist das Team der IJBS – nachdem sich Renata Grycz nach vielen Jahren Kreisauer Engagements anderen Herausforderungen zugewandt hatte - um zwei Kolleginnen verstärkt worden: Małgorzata Lisowska und Agnieszka Zabrzycka werden ab sofort die pädagogische Abteilung der Stiftung Kreisau bereichern.

Als Stiftung, die die Verständigung in Europa bereits im Namen trägt können wir in diesem Newsletter nicht zur Situation in der Ukraine schweigen. Wir folgen den Ereignissen in unserem großen östlichen Nachbarland aufmerksam und unsere Gedanken sind bei unseren Freunden und Partnern dort und bei all den Ukrainerinnen und Ukrainern, die sich für eine rechtstaatliche und in Frieden lebende Ukraine einsetzen.

Herzliche Grüße aus Kreisau
die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stiftung Kreisau.

In dieser Ausgabe:

  1. Neuerscheinung: ein Buch über Kreisau „Kreisau/Krzyzowa - ein Ort des deutsch-polnischen Dialogs. Herausforderungen für ein europäisches Narrativ.“ Eine Sammlung von Aufsätzen deutscher und polnischer Autoren, die sich wissenschaftlich oder beruflich mit den Themen deutsch-polnischer Dialog, Widerstand des „Kreisauer Kreises" und der Stiftung Kreisau für Europäische Verständigung beschäftigen, ist als Ergebnis eines Workshops zum Thema im Juni 2013 jetzt als Buch erschienen: „Kreisau/Krzyzowa - ein Ort des deutsch-polnischen Dialogs. Herausforderungen für ein europäisches Narrativ.“ Mehr
  2. Widerstand gegen Unterdrückung. 31.03.-03.04.2014 „Activists against Xenocide“ – Projekt zum widerständigen Handeln gegen Unterdrückung und für den Schutz von Menschenrechten. Das Projekt „Activists against Xenocide“ richtet sich an Teilnehmende aus Polen, Deutschland, Lettland und Ungarn, die dem Thema widerständigen Handelns gegen Unterdrückung und dem Menschenrechtsschutz mit Hilfe von kurzen Filmen auf den Grund gehen möchten. Mehr
Ankündigungen und Ausschreibungen:
  1. Herzliche laden wir zu einem Blick auf den Jahreskalender 2014 ein, in welchem die wichtigsten Veranstaltungen im Zusammenhang mit den Jubiläen und Jahrestagen in diesem Jahr zu finden sind. Zum Kalender
  2. ICH HABE DIE WAHL: ICH NEHME TEIL! Unter diesem Stichwort finden in Kreisau im Moment Workshops „junger Wahlberechtigter“ statt, die bei kommenden Wahlen erstmalig mitwählen können. Mehr

22.-23.01.2014 Workshops für Jugendliche – Schulzentrum Niemczy
02.-05.02.2014 Deutsch-Polnisch-Israelische Jugendbegegnung Haifa-Dzierżoniów
03.-07.02.2014 Deutsch-polnischer Schulaustausch Marl-Krzepice
11.-08.02.2014 Workshops für Jugendliche Friedrich von Alberti Gymnasium
09.-14.02.2014 „Forum Dialog“ - deutsch-polnische Workshops zu interkultureller Bildung
11.-12.02.2014 ICH HABE DIE WAHL – ICH NEHME TEIL! - Workshops für Jugendliche des Schulzentrums in Sycow
12.-16.02.2014 Deutsch-polnischer Schulaustausch Berlin-Dzierżoniów
13.-14.02.2014 ICH HABE DIE WAHL – ICH NEHME TEIL! - Workshops für Jugendliche des I. Liceums in Schweidnitz
16.-21.02.2014 „MICC“ – Simulation des Internationalen Strafgerichtshofs
06.-12.02.2014 Deutsch-polnischer Schulaustausch Wałbrzych-St. Ottilien
12.-15.03.2014 12. Internationales Gedenkstättentreffen. „Mythos Widerstand? Darstellung und Deutung von Resistenz in Museen und Gedenkstätten“



Ksiądz Bolesław Kałuża:
„Tej mszy nie wolno nam zapomnieć”








Projekty letnie
KRZYŻOWA


 
Międzynarodowe Centrum Konferencyjne