newsletter
Pl
De



 
Stiftung Kreisau - Newsletter Juni/Juli 2011
Temat: Stiftung Kreisau - Newsletter Juni/Juli 2011
Data wysyłki: 2011-07-06 12:04:43
Emisja #: 9
Zawarto∂æ:


Sehr geehrte Damen und Herren!

Die ersten Früchte unseres Gemüsegartens sind bereits in der Küche des „Speichers“ gelandet und das Grün unseres Rasens ist mehr und mehr von der Sonne gebräunt. Damit besteht kein Zweifel mehr darüber, dass der Sommer in Kreisau Einzug gehalten hat. Es ist kein Zufall, dass wir hier so sehr die Natur betonen: In dieser Ausgabe des Newsletter werden wir Ihnen nämlich die Ergebnisse eines ökologischen Seminars vorstellen, ein Seminar durchgeführt in Kreisau von der „Reisenden Hochschule“ des Umwelt-Campus Birkenfeld.
Als Stimmen der Teilnehmer hören wir heute von den Eindrücken die von Helmuth Caspar von Moltke, ältestem Sohn von Freya und Helmuth James von Moltke, und Dr. Frauke Geyken, Biographin von Freya von Moltke, während der Kreisaureise der Freya von Moltke Stiftung für das Neue Kreisau gesammelt wurden.
Unter der Rubrik „Ankündigungen und Ausschreibungen“ finden Sie Termine unserer Projekte im Juli.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Lektüre und laden ein ins sommerliche Kreisau!

Marta Żmigrodzka-Koziejko


In dieser Ausgabe:

1. Reisende Hochschule

2. Teilnehmerstimmen

3. Ankündigungen und Ausschreibungen


1.


Mit der Ökologie auf Du und Du – unter diesem Motto fanden in der Internationalen Jugendbegegnungsstätte Workshops zum Thema Ökologie statt, während derer Studierende des Umwelt-Campus Birkenfeld, eines sogenannten „Nullemissionscampus“, Entwicklunsgstrategien für Kreisau erarbeiteten.
Die Zusammenfassung der Ergebnisse in Form einer Präsentation war überaus interessant und die Empfehlungen und Vorschläge, die von den Studierenden unter Anleitung von Prof. Dr. Peter Heck ausgearbeitet wurden, sind es wert, beachtet und weiterverfolgt zu werden.
Wohl kaum jemand unter den Zuhörern war sich umfassend darüber im Klaren, welche energetischen Möglichkeiten mit Wasser, Wind und Sonne verbunden sind. Und alle waren überrascht von der finanziellen Bilanz bei de Nutzung erneuerbarer Energien.
Eine konsequente Nutzung von LED Leuchtmitteln, Solarmodule etwa auf Dächern von Garagen, Carports oder einige Gebäuden der Stiftung – das waren einige der sehr konkreten Einsparungsvorschläge für die Stiftung.
Um das Ziel der „Nullemission“ zu erreichen würde dann noch eine Heizanlage fehlen, die mit Biomasse befeuert werden kann, etwa Stroh.
Für die Verwirklichung der Pläne sind „lediglich“ Zeit und finanzielle Mittel erforderlich, letztere – das wurde betont – erhält man dank Amortisation zurück, allerdings erst nach einigen Jahren.

Nicht zu vergessen ist dabei, dass die Einführung neuer Lösungen im Bereich erneuerbarer Energien bei der Stiftung Kreisau Modellcharakter in Ostmitteleuropa haben könnte.

Projektorganisation: Institut für angewandtes Stoffstrommanagement, Stiftung Kreisau für Europäische Verständigung.
Projektbetreuung: Bartłomiej Gasiulewicz.


2.



In den ersten Junitagen führte die traditionelle Kreisaureise der Freya von Moltke Stiftung für das Neue Kreisau Interessierte und Stifter nach Niederschlesien. Die diesjährige Fahrt war eine ganz besondere, weil alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer Gelegenheit hatten, an den Kreisauer Feierlichkeiten aus Anlass des 100. Geburtstages von Freya von Moltke teilzunehmen.

"Es ist für mich immer ein ganz besonderes Erlebnis, nach Kreisau zu kommen, an den Ort, an dem ich meine frühe Kindheit verbracht habe" - sagt mit einer gewissen Rührung Helmuth Caspar von Moltke, der ältere Sohn von Freya und Helmuth James von Moltke. "Ich interessiere mich sehr dafür, was sich hier verändert, wie sich Kreisau entwickelt und wie die Teilnehmer der Studienfahrt auf den Ort reagieren. Einige von ihnen nehmen regelmäßig einmal im Jahr an diesen Begegnungen teil. Jedes mal möchten sie ein bißchen mehr über die Geschichte dieses Ortes kennenlernen. Ich bemühe mich immer, mit möglichst vielen Teilnehmern zu sprechen und weiß, dass sie geradezu intellektuelle Inspirationen zu den Themen deutsch-polnische Beziehungen und Europa erwarten. Während des Aufenthalts hier lernen sie Projekte für Kinder und Jugendliche kennen, die in Kreisau rund ums Jahr stattfinden. Es ist schön, dass Kreisau lebt, so wie es meine Mutter immer wollte. Das wichtigste dabei ist: Kreisau lebt dank der jungen Menschen und die ältere Generation kann daraus einen großen Nutzen ziehen".

Hier einige Eindrücke von Frau Dr. Frauke Geyken, der Autorin der Biographie von Freya von Moltke:
"In Kreisau herrscht eine gute Atmosphäre. Wir sprechen hier über die Familie von Moltke, deren Lebensthemen und die Geschichte dieses Ortes sind die Leitgedanken unseres Aufenthalts hier. Schön ist auch, dass wir gerade hier, an dem Ort, wo sie gelebt haben, darüber sprechen können. Es ist für mich etwas ganz besonderes, dass der Sohn der Moltkes auch unter uns ist. Das verleiht der Studienfahrt eine zusätzliche Note von Authentizität. Alles wird dadurch sehr real und der Blick auf die gesammelten Fakten in Zusammenhang mit Freya und Helmuth James von Moltke ist einfacher und noch interessanter".

Organisation der Studienfahrt: Freya von Moltke Stiftung für das Neue Kreisau.

3.

Projekte im Juli:

01-07.07.2011 – Portal of good news. Journalistische Workshops.

12-22.07.2011 – Internationale Sommerakademie. Historisch-Politische Workshops.

17-29.07.2011 – Internationaler Kunstsommer. Künstlerische Workshops.

22.-27.07.2011 - Zwerge treffen Riesen. Deutsch-Polnische Vater-Kind-Begegnung.

29.07-08.08.2011 – Flamenco Workshops.

31.07-07.08.2011 – Anpfiff Europa. Sportlich-Musikalische Workshops für Kinder und Jugendliche.


Weiter Informationen können Sie hier finden: www.krzyzowa.org.pl


------------------------------------------------------------------------

Kontakt:

marta żmigrodzka-koziejko
fundacja "krzyżowa" dla porozumienia europejskiego
stiftung kreisau für europäische verständigung
krzyżowa 7
58-112 grodziszcze, polska
tel: +48 (74) 85 00 135
fax: +48 (74) 85 00 305
e-mail: marta.zmigrodzka@krzyzowa.org.pl
www.krzyzowa.org.pl