newsletter
Pl
De



 
Stiftung Kreisau - Newsletter Dezember 2011
Temat: Stiftung Kreisau - Newsletter Dezember 2011
Data wysyłki: 2011-12-07 09:30:49
Emisja #: 14
Zawarto∂æ:


Sehr geehrte Damen und Herren!

Der Herbst brachte in Kreisau reiche Frucht. Im November fand die konstituierende Sitzung des neu gewählten Stiftungsrats der Stiftung „Kreisau“ statt, der offiziell vom Vorstand und den Mitarbeitern der Stiftung begrüßt wurde. Während eines ungewöhnlich goldenen Herbstes verbrachten auch junge Menschen aus unterschiedlichen Ecken der Welt ihre Zeit in Kreisau. Am Projekt „Practice Peace”, einer Simulation rund um Fragen der Menschenrechte, nahmen Jugendliche aus Palästina, Israel, Polen und Deutschland teil. Salameh Bishara, Lehrer und Koordinator für Ressourcen und Stundenplanentwicklung an der evangelisch-lutherischen Schule in Palästina, und Michał Hadaś, ein Teilnehmer aus Polen, lassen Sie an ihren Eindrücken von diesem Projekt teilhaben.
Neben diesen Ereignissen gibt es auch noch Erfolge, von denen wir gerne – und ein wenig stolz – berichten. Zwei Projekte der Stiftung „Kreisau“, eines in Zusammenarbeit mit der Kreisau Initiative und eines in Kooperation mit Europäischen Jugendbegegnungszentrum Weimar (IJBW Weimar) erarbeitet, haben sich für die Finalrunde des DPJW Wettbewerbs „Treffpunkt Übermorgen“ qualifiziert. Details dazu können Sie in dieser Ausgabe natürlich auch finden.

Gleichzeitig laden wir Sie herzlich ein, unser Programmangebot für den Dezember kennenzulernen, wie immer in der Rubrik „Ankündigungen und Ausschreibungen“.

Wir wünschen eine angenehme Lektüre und eine frohe und vielleicht auch zeitweise besinnliche Advents- und Weihnachtszeit!

Marta Żmigrodzka-Koziejko


In dieser Ausgabe:

1. Die Nase vorn beim Wettbewerb des DPJW. Zwei Projekte der Stiftung Kreisau sind im Finale des Wettbewebs "Treffpunkt Übermorgen", der vom Deutsch-Polnischen Jugendwek organisiert wird. Im Oktober wurden 20 Projekte ausgewählt, die in die Endrunde einziehen. Mehr...

2. Die erste Sitzung des neu gewählten Stiftungsrats.  Genau zwei Monate nachdem der neue Stiftungsrat gewählt worden war, fand am 19. November die erste Sitzung statt. Mehr...

3. Sich selbst und die anderen kennen lernen. Arbeit zum Thema Identität, der Gedankenaustausch und die Arbeit mit benachteiligten Kindern und Jugendlichen - das waren die Hauptthemen des Trainings für Multiplikatoren und Jugendarbeiter „Diverse You(th)“. Mehr...

4. Konflikte friedlich lösen. 24 junge Menschen aus Polen, Deutschland, Israel und Palästina trafen sich im November in Kreisau, um im Rahmen des Projektes „Practice peace” an einem Planspiel zum Thema Menschenrechtsverletzungen teilzunehmen. Mehr...

5. In Fremdsprachen kommunizieren. Die Stiftung Kreisau bietet Sprachkurse in englischer und deutscher Sprache an. Das Angebot richtet sich an Kinder und Jugendliche zwischen elf und fünfzehn Jahren aus Świdnica, Kreisau und den umliegenden Gemeinden (Wieruszów, Grodziszcze, Boleścin, Lutomia Dolna und Makowice). Mehr...


Ankündigungen und Ausschreibungen:

Zwei pädagogische Mitarbeiter aus Deutschland gesucht! In der Internationalen Jugendbegegnungsstätte in Kreisau/Krzyżowa sind zum 1. April 2012 zwei 75%-Stellen für deutsche pädagogische Mitarbeiterinnen / pädagogische Mitarbeiter zu besetzen. Die Stellen sind befristet für 3 Jahre. Mehr...


04.-09.12.2011 – Kunst in der Natur – ökologische Workshops für Jugendliche aus Polen und Deutschland.

13.-19.12.2011 - Kunsttherapeutische Workshops für Menschen mit geistigen und körperlichen Behinderungen.

16.-22.12.2011 – Jugendbegegnung von Partnerschulen aus Israel und Dzierżoniów.

Weitere Informationen finden Sie hier: www.krzyzowa.org.pl

------------------------------------------------------------------------

Kontakt:
marta żmigrodzka-koziejko
fundacja "krzyżowa" dla porozumienia europejskiego
stiftung kreisau für europäische verständigung

krzyżowa 7
58-112 grodziszcze, polska
tel: +48 (74) 85 00 135
fax: +48 (74) 85 00 305
e-mail: marta.zmigrodzka@krzyzowa.org.pl
www.krzyzowa.org.pl