newsletter
Pl
De



 
Stiftung Kreisau - Newsletter November / Dezember 2010
Temat: Stiftung Kreisau - Newsletter November / Dezember 2010
Data wysyłki: 2010-12-07 09:34:18
Emisja #: 3
Zawarto∂æ:

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kreisauinteressierte!

Wir freuen uns, Sie hiermit zur Lektüre unseres dritten Newsletters einladen zu dürfen. In dieser Ausgabe stellen wir interessante Oktober-, und Novemberprojekte vor. In den „Ankündigungen und Ausschreibungen“ erfahren Sie etwas über unser Kinder-Weihnachtsprojekt.

Viel Spaß beim Lesen

wünscht Ihnen
Marta Żmigrodzka-Koziejko     




In dieser Ausgabe:

1.Wir schulen Projektleiter – Oktober 2010

2. Wir pflegen unsere Umgebung – November 2010

3. Stimme der Projektleiterin

4. Ankündigungen und Ausschreibungen


1.

Internationale Leiterschulung

Im Oktober fand in der Internationalen Jugendbegegnungsstätte eine Schulung deutscher, polnischer, slowakischer und tschechischer Projektleiter statt. Ziel der dreisprachig durchgeführten Begegnung war es, die TeilnehmerInnen auf die Arbeit mit internationalen Jugengruppen vorzubereiten. Drei Tage lang tauchten Sie in zahlreichen Workshopeinheiten in die Geheimnisse der Vorbereitung und Durchführung von Projekten und der Aufstellung von Finanzplänen ein. Die TeilnehmerInnen konnten eigene Fähigkeiten entdecken und lernten Methoden des gegenseitigen Kennenlernens und zur Unterstützung der Kommunikation unter den Projektteilnehmern kennen. Ganz praktisch wurden Spiele und Methoden ausprobiert, die bei Jugendprojekten angewendet werden können. Laubschlachten, Spaziergänge in der Herbstsonne, ein gemütliches Lagerfeuer mit Glühwein, Gesang, Tanz und einem Open Air Kino rundeten das Programm ab - und inspirierten gleichzeitig für zukünftige Projekte.

Organisation der Schulung: Stiftung Kreisau für Europäische Verständigung, Aktion West-Ost, Sdružení Ackermann-Gemeinde Praha mit finanzieller Unterstützung des Deutsch-Polnischen Jugendwerks und des Fördervereins der Aktion West-Ost.

Leiterschulung in Kreisau














2.

Reise durch die Landschaft

Ende November besuchten 20 junge Menschen aus Polen (Katowice, Lubsko) und Deutschland (Berlin, Hildesheim, München) im Alter von 16-25 Jahren Kreisau, die eines von vornherein gemeinsam hatten: ein Interesse an Gartenpflege und Landschaftsarchitektur. Die Anwesenheit von deutschen und polnischen Praktikern erlaubte es den TeilnehmerInnen, den theoretischen Einstieg unmittelbar mit praktischen Elementen zu verbinden. Eines der Hauptthemen war LandArt. Hier konnten die TeilnehmerInnen Ihr Wissen und Ihre Erfahrung in kleinen Gruppen einbringen, zusammen planten und bauten sie LandArt-Installationen. So entstanden um die Peile herum kleine Kunstwerke: Tipis zum hineinsetzen, Bilder in den Bäumen, Blattgirlandem über die Eichenallee gespannt, Strickleitern und vieles mehr. Das Schöne an Land Art ist – so konnte man von Ihnen hören - dass man sie nicht sofort sieht, sondern eher zufällig entdeckt. Sie taucht einfach irgendwo auf, für einen kleinen glücklichen Moment während eines Spazierganges, egal in welcher Jahreszeit.

Organisation des Projektes: Stiftung Kreisau für Europäische Verständigung mit finanzieller Unterstützung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Reise durch die Landschaft








3.

Meine Geschichte - deine Geschichte

Geschichte und aktuelle Ereignisse werden in den Medien und der Popkultur verschiedener Länder oft unterschiedlich dargestellt. Mit dieser Problematik beschäftigten sich bereits zum dritten Mal Jugendliche aus Polen und Deutschland während eines Aufenthalts in der Internationalen Jugendbegegnungsstätte. Mauerfall, Steffen Möller, Erika Steinbach, Europäische Union und Migration – das waren die wichtigsten Themen der Begegnung. Kamila Fiałkowska, eine der Workshopleiterinnen, sagte uns zum letzten Stichwort:

„Das Thema Migration wird in den Schulen oft viel zu oberflächlich analysiert und dabei wird vergessen, dass eine intensive Beschäftigung damit die zwischenmenschlichen Beziehungen und oft schweren Lebensbedingungen von Migranten verbessern helfen kann. Schüler sollten auch wissen, das dieses Thema nicht nur eine traurige Angelegenheit ist, wie das viele Menschen behaupten. Medien zeigen uns oft nur Migrationsprobleme. Hier in Kreisau, während der Workshops, erfahren die TeilnehmerInnen von Vorteilen der Migration und lernen Gleichaltrige aus anderen Ländern kennen, die oft Migranten sind. Interessant ist, dass die Teilnehmer, je nachdem, aus welcher Region sie kommen, einen etwas anderen Blick auf das Thema haben. Manche reden nicht so offen darüber, sie wählen die Worte sehr sorgfältig, da sie mit ihrer Meinung niemanden beleidigen wollen. Andere aber sind mit dem Thema sehr vertraut und sprechen sehr offen über Vor- und Nachteile der Migration. Und eben darum geht es hier!”.

Organisation des Projektes: Kreisau-Initiative Berlin e. V., Stiftung Kreisau für Europäische Verständigung.
Das nächste Projekt findet im Oktober 2011 statt.

4.

Weihnachtsfeier für Kinder aus Kinderheimen

Schon zum dritten Mal organisiert die Stiftung Kreisau für Europäische Verständigung eine Weihnachtsfeier für benachteiligte Kinder und Kinder aus Kinderheimen. Insgesamt nehmen120 Kinder aus Świdnica, Bystrzyca Górna, Wałbrzych, Dzierżoniów, Wierzbice, Morawy und TeilnehmerInnen des Dezemberprojekts „Weihnachten in Kreisau”, darunter Kinder aus Deutschland, daran teil.
Am 18.12. werden die Kinder gemeinsam auf den Nikolaus warten, der wie jedes Jahr mit seinen Freunden vom Leo-Club aus Bitterfeld viele Geschenke mitbringt. In weihnachtlicher Stimmung suchen die Kinder den ersten Stern am Himmel, tragen Weihnachtsgedichte vor, präsentieren ein Krippenspiel und singen Weihnachtslieder.

Organisation des Projektes: Stiftung Kreisau für Europäische Verständigung in Zusammenarbeit mit dem Leo-Club Bitterfeld.


Weihnachtsfeier in Kreisau









Lektüreempfehlung

In diesem Jahr sind gleich zwei Bücher erschienen, die die Geschichte der Familie Moltke erzählen: von Jochen Thies „Die Moltkes – Von Königgrätz nach Kreisau“ bei Piper und von Olaf Jessen „Die Moltkes – Biographie einer Familie“ bei C.H. Beck. Beide Bücher haben einen vergleichbaren Umfang, identischen Preis und falls Sie noch ein Weihnachtsgeschenk suchen empfehlen wir – in einer Buchhandlung beide Bücher in die Hand zu nehmen und zu schauen, welchem Autor Sie lieber über einige hundert Seiten folgen möchten.


Die Stiftung Kreisau für Europäische Verständigung wünscht Ihnen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und das Beste für das Jahr 2011 !


Kontakt:

marta żmigrodzka-koziejko
fundacja krzyżowa dla porozumienia europejskiego
stiftung kreisau für europäische verständigung

krzyżowa 7
58-112 grodziszcze, polska
tel: +48 (74) 85 00 124
fax: +48 (74) 85 00 305
E-Mail: marta.zmigrodzka@krzyzowa.org.pl
www.krzyzowa.org.pl