newsletter
Pl
De



 
Stiftung Kreisau - Newsletter April 2013
Temat: Stiftung Kreisau - Newsletter April 2013
Data wysyłki: 2013-04-26 13:51:36
Emisja #: 30
Zawarto∂æ:

Sehr geehrte Damen und Herren,


in der Aprilausgabe unseres Newsletters möchten wir Ihnen vor allem unseren Jahresbericht „Das Jahr in Kreisau 2012“ präsentieren! Das vergangenen Jahr war aus verschiedenen Gründen ein ganz besonderes: So besuchte uns eine Rekordzahl von Gästen, wir konnten das Ökologische Bildungszentrum „Gärtnerhaus“ und den Kindergarten „Grünes Land“ eröffnen und wir haben von polnischer und deutscher Regierung die Zusage für eine finanzielle Unterstützung in den kommenden Jahren erhalten. Dies sind nur einige der Höhepunkte des Jahres, die wir in unserem Jahresbericht beschreiben, dessen Lektüre wir Ihnen ganz herzlich empfehlen möchten.

In dieser Frühlingsausgabe möchten wir Ihnen auch gerne unser Programmangebot für den Sommer 2013 vorstellen. Für einige unserer Projekte kann man sich bereits anmelden. Details dazu finden Sie wie immer unter der Rubrik „Ankündigungen und Ausschreibungen“.

In Polen nähert sich mit dem 30. April der Tag, bis zu dem alle im Land arbeitenden Menschen ihre Steuererklärungen abgeben müssen – und dabei für 1 % der von Ihnen gezahlten Einkommenssteuer den Verwendungszweck selber festlegen dürfen. Zur Auswahl stehen alle gemeinnützigen Institutionen, so natürlich auch die Stiftung Kreisau. Für Arbeitnehmer in Deutschland gibt es eine solche Möglichkeit leider nicht aber auch eine Spende aus einer möglicherweise fließenden Einkommenssteuerrückerstattung hilft uns bei unserer täglichen Bildungs- und Begegnungsarbeit. An dieser Stelle möchten wir all jenen danken, die uns bereits unterstützen, sei es finanziell, indem sie uns besuchen oder dadurch, dass sie anderen Menschen vom Ort Kreisau und der Arbeit hier berichten, herzlichen Dank!

Ende März hat Kreisau schließlich noch eine traurige Nachricht erreicht. Mit großer Trauer nahmen wir die Nachricht vom Tod Clarita von Trott zu Solz entgegen. Sie war die Witwe von Adam von Trott zu Solz, der zum Kern des Kreisauer Kreises zählte. Clarita von Trott zu Solz war eine Freundin und Förderin der Internationalen Jugendbegegnungsstätte in Kreisau. Nach Beendigung ihres Studiums der Medizin arbeitete sie in Hamburg und Berlin als Psychotherapeutin und Psychoanalytikerin. Sie ist die Autorin einer Lebensbeschreibung über Adam von Trott zu Solz, welche 1994 veröffentlicht wurde.

In dieser Ausgabe:

  1. Auf der Suche nach Partnerschaften. Bericht vom achten Seminar für Lehrer und Multiplikatoren “Aus zwei macht drei“ 10.-4.03.2013 Krzyżowa. Die Schaffung partnerschaftlicher Verhältnisse ist keine leichte Aufgabe. Es muss nicht selten wegen unterschiedlicher Ansichten, sowie kultureller Unterschiede jahrelang daran gearbeitet werden. Dieser Herausforderung stellten sich die TeilnehmerInnen des schon achten Seminars für Lehrer „Aus zwei mach drei- wie organisiere ich einen trilateralen Schüleraustausch?“. Mehr...
  2. Da, wo die Erzählung beginnt... So wie sich die Wahrnehmung der Wirklichkeit von zwei Personen unterscheiden kann, auch wenn sie aus dem gleichen Umfeld stammen, die gleichen Wurzeln oder Ansichten haben, so können sich auch die Erinnerungen an die Vergangenheit deutlich unterscheiden. Das Phänomen der unterschiedlichen Erinnerungen nimmt dann an Stärke zu, wenn wir über historischen Ereignisse sprechen, die viele Völker betroffen haben. Über Schwierigkeiten in der Arbeit mit Geschichte, über den Kampf gegen das Vergessen und über die Umstände der täglichen Arbeit in Gedenkstätten wurde in Kreisau während des 11. Ost-Westeuropäischen Gedenkstättenseminars mit dem Titel „Wo beginnt die Erzählung – Übergänge und Zwischenzeiten in den Narrativen der europäischen Geschichte im 20. Jahrhundert“ gesprochen. Mehr...

Ankündigungen und Ausschreibungen:

  1. Das Jahr in Kreisauj 2012. Mehr...
  2. Kunstsommer in Kreisau 2013:
  3.       Der diesjährige Gitarrensommer findet vom 26.07. bis 03.08.2013 statt! Mehr...
          Kunstsommer in Kreisau. Die nächste Ausgabe findet vom 14. bis 26.07.2013 statt! Mehr...
          „Anpfiff Europa“. Das nächste Projekt findet vom 04.-11.08.2013 statt! Mehr...
          Kunstsommer für Kinder „Kleine Kunstschmiede" vom 29.06. bis 08.07.2013 und vom 12. bis 21.08.2013! Mehr...

  4. „Kleine Kunstschmiede“ sucht junge KünstlerInnen. Für das diesjährige Sommerprojekt „Kleine Kunstschmiede“ vom 29.06.-08.07.2013 sucht die Internationale Jugendbegegnungsstätte noch eine deutsche Gruppe die Lust hat, nach Kreisau zu kommen. Mehr...
  5. „Let’s build tolerance!” - Trilateral seminar for high school teachers from Poland, Israel and Germany planing to initiate common youth exchange projects (Krzyżowa (PL), September 22nd – 27th, 2013). Mehr...

07.-12.04.2013 Deutsch-polnische Jugendbegegnung St. Ottilien-Wałbrzych
12-15.04.2013 „Dialog ohne Worte” - Deutsch-polnisch-ukrainische Workshops für Jugendliche
14-20.04.2013 "Brückenschlag" – Kunst
18.-22.04.2013 Deutsch-polnische Jugendbegegnung Berlin-Dzierżoniów
20.-24.04.2013 Deutsch-polnische Jugendbegegnung Leszno-Kaiserslautern
21.-27.04.2013 „Fair Life” - Projekt für Jugendliche
24-29.04.2013 Deutsch-polnisch-ukrainische Jugendbegegnung Wągrowiec-Rheinberg-Lviv
30.04.-06.05.2013 „MICC” - Simulation des Internationalen Strafgerichtshofes

Mehr auf www.krzyzowa.org.pl

-------
katarzyna śmiechowicz
referentin für kommunikation und marketing
fundacja krzyżowa dla porozumienia europejskiego
stiftung kreisau für europäische verständigung
krzyżowa 7, 58-112 grodziszcze
tel : +48 (74) 85 00 135
kom : +48 797 993 707
e-mail: katarzyna.smiechowicz@krzyzowa.org.pl



Ksiądz Bolesław Kałuża:
„Tej mszy nie wolno nam zapomnieć”








Projekty letnie
KRZYŻOWA


 
Międzynarodowe Centrum Konferencyjne