Aktuelles

Am kommenden Wochenende sollte das schon traditionelle Pfingsttreffen in Kreisau/Krzyżowa stattfinden. Wie so viele andere Begegnungen und Projekte musste auch dieses abgesagt werden. Für alle Interessierten gibt es aber einen spannenden Radiobeitrag über das Pfingsttreffen am Pfingstmontag auf Deutschlandfunk Kultur.

Der Beitrag mit dem Titel „Ein neues Pfingsten. Wenn junge Menschen im Geist des Kreisauer Kreises zusammenkommen”, für den unter anderem auch Dominik Kretschmann (Leiter der Gedenkstätte der Stiftung Kreisau) interviewt wurde, läuft am Pfingstmontag, dem 1. Juni um 07:05 Uhr bei Deutschlandfunk Kultur (25 Minuten).

Wem das zu früh ist, kann ihn auch nachträglich hören. Das wäre über die Katholische Hörfunkarbeit oder das Archiv von Deutschlandfunk Kultur möglich.

Bereits am kommenden Donnerstag wird auf der Homepage der BPB und via sozialen Medien eine LIVE-Begegnung mit Dominik Kretschmann, dem Leiter der Gedenkstätte der Stiftung Kreisau zu sehen sein. Dank dieser Schulstunde können Schüler*innen, Lehrer*innen und alle anderen Interessierten aus Deutschland einen ersten Eindruck von der Stiftung Kreisau, der Geschichte und den Möglichkeiten des Ortes bekommen.

28.05.2020, 11:00 – 11:45 Uhr

Der Livestream wird über folgende Kanäle zugänglich sein:

Vom 22. bis zum 25. Mai begehen wir den Jahrestag des ersten Treffens vom Kreisauer Kreis in Kreisau. Aus diesem Anlass möchten wir euch ganz herzlich zum Quiz "Was weißt Du über Kreisau" einladen.

Das Quiz beinhaltet 10 Fragen mit verschiedenem Schwierigkeitsgrad und ist vor allem ein Spiel, bei welchem man bei Gelegenheit viele interessante Infos erfahren kann. 

Wir laden Sie herzlich ein!

/

/

Die Mitglieder des Kreisauer Kreises trafen sich als Vorsichtsmaßnahme, um nicht vom Sicherheitsdienst enttarnt zu werden (einige von ihnen wurden von der Gestapo überwacht), ausschließlich in kleineren Gruppen, die aus zwei, drei oder vier Leuten bestanden. Nur drei mal trafen sie sich in einer größeren Runde. Diese Treffen wurden auf genau jenem Gutshof von Helmuth James von Moltke in Kreisau abgehalten.

Das erste Kreisauer Treffen fand vom 22. bis 25. Mai 1942, d.h. an Pfingsten, statt. Dies sollte dazu dienen, die Aufmerksamkeit des Sicherheitsdienstes nicht auf die Gruppe zu lenken. Zum ersten Mal trafen sich damals in dieser größeren Runde: Helmuth James und Freya von Moltke, Peter und Marion Yorck von Wartenburg, Theodor Steltzer, Augustin Rösch, Hans Peters, Adolf Reichwein, Harald Poelchau, Hans Lukaschek, Asta Moltke (die Schwester von Helmuth James), Irene Yorck von Wartenburg (die Schwester von Peter).

Möchten Sie auf dem Laufenden bleiben?

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erfahren Sie so als erste(r) von den bevorstehenden Veranstaltungen!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.